Herausragende Veranstaltungen

Burschenschaftschor "Gemütlichkeit", "junge vocale Sängerkranz" und "vocale Sängerkranz"

Liebe Leserinnen und Leser,

nachfolgend haben wir hier für Euch eine Aufzählung unserer nennenswerten Veranstaltungen seit

Gründung unseres ursprünglichen Burschenschaftschores. Viel Spaß beim Durchstöbern!

Juni 1984 – 1. Auftritt des Burschenschaftschor „Gemütlichkeit“ bei einem Burschenschaftstreffen im Nachbarort Leihgestern. Am darauf folgenden Wochenende wurde der  Burschenschaftschor „Gemütlichkeit“ gegründet.Chorleiter ist seitdem Peter Schmitt.

Samstag, 31.01.1987 – Eigenes 1. Konzert des Burschenschaftschores „Gemütlichkeit“ - „Junge Chöre und Solisten laden ein“ in der Volkshalle in Watzenborn-Steinberg. Teilnehmende Chöre: Junger Chor des GV „Liederkranz“ Zellhausen, Jugendquartett „Postherian Harmonists“ des GV „Teutonia“ Bernbach und die Solisten waren Sopran Cornelia Muth; Gerhard Brückel (Tenor ) und Prof. Heinz Sosnitza am Flügel.

Herbst 1987 – Radio-Aufnahme durch den Sender HR 4 mit dem Burschenschaftschor „Gemütlichkeit“

Herbst 1988 – Rundfunkaufnahme mit dem Burschenschaftschor „Gemütlichkeit“ mit einer Aufnahme von Radio Lahn vom HR 4. Daraufhin wurden wir von dem Gastdirigenten Gotthilf Fischer zu der Veranstaltung ARD – Sport – Gala 1988 in Ludwigsburg eingeladen.

Sonntag, 04.12.1988 –  Sport – Gala 1988 in Ludwigsburg. Mit den Fischer – Chören wurde der Popsong „Go for Gold“ aufgeführt. Die Sänger des Burschenschaftchores „Gemütlichkeit“ hatten bei dieser Veranstaltung die Möglichkeit mit großen Showstars wie „Udo Jürgens“ und „Jennifer Rush“ in Kontakt zu kommen.

Samstag, 10.03.1990 wurde der Burschenschaftschor „Gemütlichkeit“ in „junge vocale Sängerkranz“ umbenannt.

Samstag, 20.10.1990 – Konzert des Chores „junge vocale Sängerkranz“ mit dem Titel „Premiere“. Der Rundfunksprecher des HR 4, Heinz-Günter Heygen, moderierte das Konzert. Teilnehmende Chöre waren der Junge Chor Lindenholzhausen, der Suhler Männerchor und die Klangfarben Gießen.

April 1993 – erste Auslandskonzertreise der „junge vocale Sängerkranz“ nach Prag mit zwei Konzerten.

Sonntag, 07.11.1993 – 8. Hessischer Chorwettbewerb „93“ des Hessischen Sängerbundes im Sendesaal des Hessischen Rundfunk. In der Männerchorklasse erreichten die „junge vocale Sängerkranz“ den 4. Platz von 10 teilnehmenden Männerchören.

Samstag, 15.10.1994 – Konzert „Festival 94“ neben den „junge vocale Sängerkranz“ nahmen noch „Camerata vocale“ Dutenhofen, der Jugendchor des Jugendmusikförderkreises Pohlheim und „VOCAL TOTAL“ Wallmerod sowie der Bariton Joachim Seipp aus Watzenborn-Steinberg teil.

Januar 1995 - Auf Einladung von Bundesbauminister Klaus Töpfer, Gastredner beim Neujahrsempfang der hiesigen CDU, reisten die „junge vocale Sängerkranz“ am 12.06.1995 nach Berlin und haben bei einer Präsentation des Ministeriums – Einweihung der Smuts-Kaserne - mitgewirkt.

Herbst 1995 – Konzertreise in die Bundeshauptstadt Berlin mit einem Konzert in der Gedächtniskirche. Hiernach sollte dann eine schöpferische Pause der „junge vocale Sängerkranz“ eingelegt werden.

Samstag, 14.01.1996 – Das vorerst letzte Konzert „Happy End“ mit dem „Junger Chor“ der Harmonie Daubringen und unseren „junge vocale Sängerkranz“ wurde in der Volkshalle durchgeführt. Hier wurde dann auch die erstellte CD-Aufnahme vorgestellt. Die CD „Happy End“ war schnellstens ausverkauft.

 

Nach diesem Konzert wurde der Chor „junge vocale Sängerkranz“ aufgelöst was einige Sänger und Fans zu Tränen rührte.

Zum Ende des Jahres 2001 stellte man fest, dass wieder einige Sänger Lust auf einen zweiten Chor hatten. Nun wurden die „vocale“ Sängerkranz wieder ins Leben gerufen.

19.05.2002 - Als man Ende 2001 wieder mit den Chorproben der „vocale“ Sängerkranz begann, hatte man vor, im Frühjahr oder Sommer 2002 ein Weinpreissingen zu besuchen. Heraus kam der Besuch des 4. Internationalen Robert Schumann Chor – Wettbewerb in Zwickau. In der Kategorie „B 2“, am 19.05.2002, man hatte den Soldatenchor „Voskressenye“ aus Samara (Russland) als Mitstreiter. Mit 20,60 Punkten bekamen wir ein goldenes Diplom der Stufe 1. Für die Kürze der Vorbereitung war das schon ein sehr großer Erfolg.

23.06.2002 - Großkundgebung beim Feuerwehrfest der Freiwilligen Feuerwehr Watzenborn-Steinberg mit dem Vortrag der Deutschen Nationalhymne durch die „vocale“ Sängerkranz.

26.04.2004 – „vocale“ Sängerkranz – Chor-Projekttag in Nieder-Roden. Im abschließenden Konzert bewies neben den Workshop-Chören auch das Männer-Ensemble, wie anregend Chorgesang sein kann. Die Presse erteilte dem Chor ein großes Lob.

01.10.2005 – Deutsches Männerchorfestival „Man(n) singt“ in Essen. In der Kategorie A III konkurrierten 6 Chöre. Die „vocale“ Sängerkranz erreichten mit 22,20 Punkten eine sehr gute 2. Platzierung sowie die drittbeste Wertung des gesamten Wettbewerbes und Chorleiter Peter Schmitt erhielt für seine hervorragende Leistung den Sonderpreis „Chorleitung“.

Mai 2007 – „2. Cornwall International Male Voice Choral Festival“ in Truro/Cornwall. In der kleinen Männerchorklasse nahmen 12. Männerchöre teil. Mit 88 Punkten waren die „vocale“ 2. Gewinner des Wettbewerbes. Am darauffolgenden Tag waren die „vocale“ in der St. Petroc`s Church in Bodmin, um dort mit zwei Chören aus England und einem Chor aus Cornwall ein Konzert zu singen. Abgerundet wurde dieser Ausflug durch einen Besuch in London samt Stadtrundfahrt.

16.05.2009 – „Jubiläumskonzert“ 25 Jahre „vocale“ Sängerkranz. Folgende Chöre gratulierten den „vocale“: der Oberstufenchor der Liebigschule Gießen, „DelicaTon“ Freigericht, „Chorona-Buseck“ und „Carpe Diem“.

April 2011 – 13. Internationaler Chorwettbewerb und Festival in Budapest/Ungarn. Die „vocale“ Sängerkranz sangen in der Männerchorklasse und erreichten einen sehr guten zweiten Platz. Als Preis wurde den „vocale“ ein Silber-Diplom überreicht.

09.05.2015 – 3. Sakraler Chorwettbewerb, Frickhofen. Die „vocale“ Sängerkranz sangen in der Männerchorklasse 3a und gewannen mit insgesamt 89,00 Punkten und erhielten ein Golddiplom.

12.06.2016 – Limburger Männerchor Festival – Die „vocale“ Sängerkranz nahmen an diesem Chorfestival der „Cäcilia“ Lindenholzhausen teil. Der Auftritt in Limburg wurde mit 22,0 Punkten und einem Golddiplom belohnt. Der dritte Platz der Kategorie Männerchor – Volkslied war ein toller Erfolg.

05.07. – 10.07.2017 – Chorreise zum internationalen Chorwettbewerb 2017 nach Llangollen in Wales – Festival International Musical Eisteddfod, Wales – die „vocale“ Sängerkranz waren hervorragend vorbereitet und hatten als letzter Chor der Männerchorklasse gezeigt, was sie gesanglich zu bieten hatten. Die Zuhörer des Wettbewerbes waren schier aus dem Häuschen. Doch es reichte für die Juroren leider nicht, uns damit unter die ersten drei Chöre zu platzieren.

12.11.2017 – Hessischer Chorwettbewerb in Schlitz – die „vocale“ Sängerkranz erreichten 20 Punkte und belegten damit den vierten Platz.

22. – 26.04.2019 – Konzertreise nach Kopenhagen/Dänemark und Helsingborg/ Schweden – Spontan trat der Chor „vocale“ Sängerkranz in der Fußgängerzone in Kopenhagen zu einem Konzert auf. Zufällig war ein französisches TV-Team vor Ort und nahm das Konzert komplett auf. Es ist davon auszugehen, dass unser Konzert noch heute in Frankreich im Fernsehen gezeigt wird. Am darauffolgenden Tag fuhren wir weiter nach Helsingborg. Hier wurde gemeinsam mit dem Chor „Kvartettsängsällskapet I Helsingborg“, Ltg. Bo Isgar, ein gut besuchtes Konzert gesungen. Das Konzert wurde mit gemeinsamer deutscher und schwedischer Chorliteratur beendet. Der schwedische Chor wurde daraufhin zu einer Konzertveranstaltung nach Watzenborn-Steinberg eingeladen und nahm im November 2019 an unserer Konzertreihe „Man(n) singt Deutsch und …..12“ teil.

Dann kam der Februar 2020 mit der „Corona“- Pandemie und der Gesang kam zum erliegen.

Der GV „Sängerkranz“ und die „vocale“ Sängerkranz haben aber sofort situationsgerecht darauf reagiert und die Chorproben - als Online-Probe oder Präsenz-Probe unter Beachtung behördlicher Auflagen - trotz der schwierigen Umstände durchgeführt. 

Wir hoffen aber, dass bald wieder gemeinsame Chorproben durchgeführt werden und wir wieder öffentlich auftreten können.

Pohlheim, 27.02.2021

Thorben Reuter und Karl-Heinz Gros